loader image

FC Thun Berner Oberland

gäge

Servette FC
Mi, 27.10.2021
20:00 Uhr
Stockhorn Arena
Sieg
4:1

Platin-Partner

Gold-Partner

Livestream

Starteuf

38Mateo Matic (T)
6Leonardo Bertone
7Miguel Castroman
10Dimitri Oberlin
19Jan Bamert
23Marco Bürki (C)
24Roland Ndongo
27Daniel Dos Santos
34Nicola Sutter
35Valmir Matoshi
37Lucien Dähler
1Andreas Hirzel (T)
4Fabian Rüdlin
8Gabriel Barès
9Gabriel Kyeremateng
11Omer Dzonlagic
13Nicolas Lüchinger
16Justin Roth
17Alexandre Jankewitz
29Nias Hefti
V ZiswilerVasicWyssenToureJosué
K. A StuckiAhmedLekajLoosliMackaj

Lade dir das aktuelle Matchblatt kostenlos als PDF herunter

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Mir im Cup gäge Servette FC
Es war ein aufregendes und emotionales Spiel Mitte September. Im Cup 1/16-Final bezwang der FC Thun Berner Oberland GC mit 1:0 und zog in den Cup 1/8-Final ein. Der Gegner heisst heute Abend Servette FC und ist die aktuell sechstplatzierte Mannschaft der Super League. 

Bei den Spielern des FC Thun Berner Oberland gab es nach dem Sieg gegen GC kein Halten mehr. Gemeinsam mit den Fans feierten sie in der Stockhorn Arena das Weiterkommen im Cup. „Dieser Sieg zu Hause hat uns sehr gut getan“, erinnert sich FC Thun-Verteidiger Marco Bürki. „Er hat gezeigt, dass wir gegen gute Gegner bestehen können, wenn wir unsere beste Leistung abrufen“, so Bürki. Mit Servette ist nun diesen Mittwoch erneut eine starke Mannschaft zu Gast in der Stockhorn Arena. Der Cup 1/8-Final Gegner des FC Thun hat in dieser Saison bereits mehrmals in der Meisterschaft brilliert. Allerdings folgten auf hohe Kantersiege, auch immer wieder Niederlagen. Derzeit befinden sich die Genfer im Mittelfeld der Super League-Tabelle auf Rang 6. Dennoch ist Marco Bürki überzeugt, dass Servette zu den besten Mannschaften der Schweiz gehört. „Sie sind sehr spielstark und haben viel individuelle Qualität im Kader“. Verstecken müsse sich der FC Thun aber nicht. „Wir können frei aufspielen und haben nichts zu verlieren“, so Marco Bürki.

Nino Ziswiler im Tor

Wie bereits vergangenen Freitag im Meisterschaftsspiel gegen Aarau, wird im Cup 1/8-Final Nino Ziswiler im Thuner Tor stehen. Stammtorhüter Andreas Hirzel erholt sich derzeit von einer leichten Verletzung an der Schulter. Der 22-jährige Spiezer Nino Ziswiler stand im Cup in dieser Saison bereits einmal im Einsatz. In der 1. Runde hütete er gegen den FC Châtel-Saint-Denis das Tor.

Der Weg der beiden Mannschaften im Cup:

1. Runde:
Châtel-Saint-Denis – FC Thun 1:8
FC Saint-Prex – Servette 0:6

2. Runde: 
FC Thun – GC 1:0
Concordia – Servette 1:4

Spielersituation FC Thun: 

Verletzt: 

Schwizer, Fatkic, Rüdlin, Hirzel

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Silber-Partner

Bronze-Partner

Medical-Partner

Unterstützende Vereine

Anzeige

Famigros_22_23

Anzeige

Entertainment

Sende uns das korrekte Lösungswort an info@fcthun.ch und nimm am Wettbewerb für ein unterschriebenes Heimtrikot 2021/22 teil.
Der/die Gewinner/in wird einmal im Quartal ausgelost.

Bild der Woche

Fussball- und Jassturnier an unserem Plauschabend
Fussball- und Jassturnier an unserem Plauschabend

Trikot-Verlosung

De schnäller isch dr gschwinder!

Im Ladenlokal unseres Partners Swisscom an der Marktgasse in Thun gibt es aktuell für den ersten Besucher vor Ort unser Mannschafts-Trikot gratis abzuholen.

→ Adresse

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Das Spiel wird Ihnen präsentiert von