loader image

FC Thun Berner Oberland

gäge
AC Bellinzona
Fr, 22.07.2022
20:15 Uhr
Stockhorn Arena

Platin-Partner

Gold-Partner

Livestream

Starteuf

Präsentiert von

Die Startaufstellung wird ab einer Stunde vor Spielbeginn bekannt gegeben.
38Mateo Matic (T)
6Leonardo Bertone
7Miguel Castroman
10Dimitri Oberlin
19Jan Bamert
23Marco Bürki (C)
24Roland Ndongo
27Daniel Dos Santos
34Nicola Sutter
35Valmir Matoshi
37Lucien Dähler
1Andreas Hirzel (T)
4Fabian Rüdlin
8Gabriel Barès
9Gabriel Kyeremateng
11Omer Dzonlagic
13Nicolas Lüchinger
16Justin Roth
17Alexandre Jankewitz
29Nias Hefti
V ZiswilerVasicWyssenToureJosué
K. A StuckiAhmedLekajLoosliMackaj

Lade dir das aktuelle Matchblatt kostenlos als PDF herunter

Anzeige

Mir gäge Bellinzona

Anzeige

KidsClub_22_23
Trotz einem kämpferischen Auftritt und vielen Torchancen verlor der FC Thun Berner Oberland das erste Spiel der Saison auswärts gegen den FC Schaffhausen mit 0:1. Nun folgt heute Abend das erste Heimspiel gegen die AC Bellinzona. Gerade für Cheftrainer Mauro Lustrinelli eine sehr spezielle Affiche.

Das letzte Duell zwischen dem FC Thun Berner Oberland und der AC Bellinzona ist über elf Jahre her. Es fand im Mai 2011 statt und die Thuner gewannen es mit 3:1. Nach dem Abstieg bis in den Amateurfussball hat sich der Traditionsverein aus dem Tessin wieder gefangen und ist zurück in der Challenge League. Für FC Thun-Cheftrainer Mauro Lustrinelli ist es ein spezielles Duell. „Ich habe in Bellinzona meine Karriere lanciert und in Thun meine grössen Erfolge gefeiert. Ich freue mich unglaublich auf dieses erste Spiel in der Stockhorn Arena.“

Ausrufezeichen gegen den FC Lausanne-Sport

Der Aufsteiger aus der Promotion League hat vergangene Woche bereits gezeigt, dass er ein ernstzunehmender Gegner ist. In der 1. Runde der neuen Saison bezwang Bellinzona zu Hause den Super League-Absteiger Lausanne-Sport mit 1:0. Lustrinelli weiss, dass auf seine Mannschaft eine umkämpfte Partie wartet. „Das Ziel ist es, dass unsere Fans nach einem geilen Match die Stockhorn Arena mit einem guten Gefühl verlassen.“ Anpfiff ist heute Abend um 20:15 Uhr.

Castroman verletzt / Ndongo gesperrt
Mittelfeldspieler Miguel Castroman erholt sich derzeit von einer muskulären Verletzung, welche er sich letzte Woche zugezogen hat. Er wird mehrere Wochen fehlen. Noch für zwei Spiele gesperrt ist aktuell Offensivspieler Roland Ndongo.

Anzeige

Spielersituation

Verletzt: 

  • Dos Santos
  • Castroman

Gesperrt:

  • Ndongo

Saisonbilanz

Das letzte Duell zwischen dem FC Thun Berner Oberland und der AC Bellinzona fand im Mai 2011 statt. Thun gewann damals zu Hause mit 3:1.

Anzeige

Matchankündigung

Anzeige

Anzeige

Doetsch&Grether_22_23

Sponsoren und Partner

Anzeige

EnergieThun_22_23

Silber-Partner

Bronze-Partner

Medical-Partner

Unterstützende Vereine

Anzeige

Entertainment

Anzeige

Bilderrätsel

Unterwegs mit

Was machen die Spieler, wenn sie erst Abends trainieren? Teambuilding! Marco Bürki zeigt's euch!

Anzeige

Entertainment

Anzeige

Die Fussballanekdote

Vor 17 Jahren spielten sie gemeinsam mit dem FC Thun in der Champions League. Nun sind Andres Gerber (Präsident), Alain Portmann (Vizepräsident), Mauro Lustrinelli (Cheftrainer) und Nelson Ferreira (Nachwuchs und Engagement) wieder vereint. Gemeinsam wollen sie den Club in eine erfolgreiche Zukunft führen. Weshalb die vier vor dem entscheidenden Champions League-Qualispiel gegen Malmö wortwörtlich nasse Füsse bekommen haben, erzählt FC Thun-Präsident Andres Gerber im Interview.

Mit nassen Füssen ans Champions League-Spiel

Andres Gerber

Unsere Fussball-Anekdoten verpasst? Kein Problem. Unter www.matchprogramm.fcthun.ch/archiv findest du alle digitalen Ausgaben dieses Jahres.

Bild der Woche

FC Thun-Präsident Andres Gerber mit den Ehrendamen am Bernisch Kantonalen Schwingfest in der Stockhorn Arena.
FC Thun-Präsident Andres Gerber mit den Ehrendamen am Bernisch Kantonalen Schwingfest in der Stockhorn Arena.

Anzeige

Härzbluet

Anzeige

Rund CHF 80'000 Härzbluet-Spende

Der Verein Härzbluet FC Thun hat wieder einmal etwas Grossartiges zustande gebracht: Es sind in diesem Jahr wiederum rund CHF 80’000 von Härzbluet-Spenderinnen und -Spendern eingegangen. Der FC Thun Berner Oberland bedankt sich von Herzen für diesen grossartigen Support! MERCI HÄRZBLUET!

Goal-Rappen

Jetzt beim neuen Spiel mitmachen! Spende spielerisch einen kleinen Rappenbetrag für jedes Goal, das der FC Thun Berner Oberland in der Saison 2022/23 erzielt. Hier geht’s zum Spiel.

 

Anzeige

Chlini u grossi Clubgschichte

Anzeige

Die Liebesgeschichten des Mauro Lustrinelli

Mauro Lustrinellis erste grosse Liebe im Fussball war die AC Bellinzona. Mit dem Club aus seiner Heimatstadt verbindet der gebürtige Tessiner viele schöne Erinnerungen. Über 150 Tore hat er für seinen Jugendclub geschossen. In der Saison 1999/2000 fungierte Lustrinelli als Captain des damaligen Aufsteigers Bellinzona und traf in der Nationalliga B erstmals als Gegner auf den FC Thun. Im Stadion Comunale erzielte Lustrinelli in der 42. Minute die erstmalige Führung für Bellinzona. In der zweiten Halbzeit gelang den Thunern durch Milaim Rama der Ausgleich und so endete diese erste Begegnung von Lustrinelli mit Thun mit einem 1:1 Unentschieden. Damals wusste Lustrigoal noch nicht, dass ausgerechnet dieser Gegner zu seiner zweiten grossen Fussballliebe werden sollte. Nein, der FC Thun und Lustrinelli war nicht Liebe auf den ersten Blick. Aber als der Tessiner 2003 ins Oberland wechselte, war dies der Anfang einer grossen Geschichte.

Thun als zweite grosse Liebe

Mit seinen 20 Toren war Lustrinelli in der Saison 2004/05 massgeblich am Thuner Vizemeister-Titel beteiligt. Dann schoss er die sensationellen Oberländer mit einem Kunstschuss gegen Malmö gar in die Gruppenphase der Champions League. Lustrinelli spielte in der Folge auch für andere Clubs, aber Bellinzona und Thun behielten einen grossen Platz in seinem Herzen. So kehrte Lustrinelli in der Saison 2008/09 erneut für zwei Jahre zu Bellinzona zurück und ab 2011/12 absolvierte er eine letzte Saison beim FC Thun Berner Oberland, wo er anschliessend seine Trainerkarriere lancierte.

Das heutige Duell

Heute treffen der FC Thun Berner Oberland und die AC Bellinzona, wie vor über 20 Jahren erneut aufeinander. Lustrinelli ist nicht mehr Captain der Tessiner, sondern Cheftrainer der Oberländern. Eine spezielle Affiche für unser erstes Heimspiel der neuen Saison! In dem Sinne wünschen wir euch viel Spass. Hopp Thun!

Rückblick Saison 1999/2000

Bellinzona – Thun 1:1, Tore: 42′ Lustrinelli 1:0. 60′ Rama 1:1.

Aufstellung Thun: Kobel; Born, Haller, Andrey, Marc Schneider; Baumann, Berisha, Plevka, Moser, Raimondi (69′ Rufener); Rama (85′ Stettler)

Aufstellung Bellinzona: Gnesa; Tato, Martin, Aderaldo, Bugnard; Miccolis, Berger (55′ Jodice), Cavin; Lustrinelli, Rivera (65′ Pellegrini), Robert (80′ Izzo)

Anzeige

Macron_22_23

Aktionen

Anzeige

Trikots 22/23
Wasserpack

Anzeige

Das Spiel wird Ihnen präsentiert von