loader image

FC Thun Berner Oberland

gäge

FC Vaduz
Sa, 30.04.2022
18:00 Uhr
Stockhorn Arena
1:1

Platin-Partner

Gold-Partner

Livestream

Starteuf

38Mateo Matic (T)
6Leonardo Bertone
7Miguel Castroman
10Dimitri Oberlin
19Jan Bamert
23Marco Bürki (C)
24Roland Ndongo
27Daniel Dos Santos
34Nicola Sutter
35Valmir Matoshi
37Lucien Dähler
1Andreas Hirzel (T)
4Fabian Rüdlin
8Gabriel Barès
9Gabriel Kyeremateng
11Omer Dzonlagic
13Nicolas Lüchinger
16Justin Roth
17Alexandre Jankewitz
29Nias Hefti
V ZiswilerVasicWyssenToureJosué
K. A StuckiAhmedLekajLoosliMackaj

Lade dir das aktuelle Matchblatt kostenlos als PDF herunter

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Mir gäge Vaduz
Der FC Thun Berner Oberland trifft heute Abend auf den FC Vaduz. Gegen die Liechtensteiner hat die Mannschaft von Carlos Bernegger in dieser Saison noch nie verloren. Auswärts feierten die Thuner zwei Siege. Beim ersten Heimspiel im November trennten sich die Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden. 

Die Stockhorn Arena war zuletzt ein gutes Pflaster für den FC Thun Berner Oberland. Während man sich auswärts zweimal in Serie geschlagen geben musste, haben die Thuner ihre letzten vier Heimspiele allesamt gewonnen. „Natürlich ist es schöner zu Hause im eigenen Stadion vor unseren Fans zu spielen als auswärts“, betont FC Thun-Mittelfeldspieler Nicolas Hasler. Für den 30-jährigen Liechtensteiner ist klar, dass sich die Fans in der Stockhorn Arena auf eine attraktive Partie gegen Vaduz freuen können. Die Challenge League sei nun in der entscheidenden Phase und alle Mannschaften wollen noch so viele Punkte wie möglich ergattern. Das mache jedes Duell noch attraktiver.

Roth verletzt / Fatkic zurück

Im Mittelfeld musste FC Thun-Trainer Carlos Bernegger zuletzt auf Justin Roth und Kenan Fatkic verzichten. Während Roth weiterhin eine muskuläre Verletzung auskuriert, konnte Fatkic in dieser Woche bereits wieder ins Training einsteigen. Er ist heute Abend gegen den FC Vaduz bereits wieder dabei.

Special and Kids Day

Im Vorfeld der Partie gegen den FC Vaduz findet heute auf der Esplanade vor der Stockhorn Arena unser Special & Kids Day statt. Seit 16:00 Uhr werden verschiedene Aktivitäten für Kinder und Personen mit Beeinträchtigung angeboten. Beim anschliessenden Spiel gegen Vaduz werden entsprechend viele Kinder und Personen mit Beeinträchtigung im Stadion sein. Wir freuen uns auch besonders über deren Besuch bei uns in der Arena. Hopp Thun!

Spielersituation vor dem Spiel gegen den FC Vaduz

Verletzt:

  • Roth
  • Lekaj
  • Dushica

Gesperrt:

  • Dzonlagic

Gelbsperre droht:

  • Dorn
  • Dos Santos

Saisonbilanz gegen den FC Vaduz

1.10.22
FC Vaduz – FC Thun Berner Oberland 1:3

5.11.22
FC Thun Berner Oberland – FC Vaduz 1:1

18.3.22
FC Vaduz – FC Thun Berner Oberland 0:2

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Silber-Partner

Bronze-Partner

Medical-Partner

Unterstützende Vereine

Anzeige

Chlini u grossi Clubgschichte

Clublegende Studer

Studer ist zweifellos eine Clublegende beim FC Thun Berner Oberland. Schliesslich hat er im aller ersten 1. Ligaspiel einen Hattrick und zwei Jahre später auch das erste Thuner Tor überhaupt in der Nationalliga B geschossen. Studer wer? Gute Frage! Das konnten auch die besten und ältesten Clubhistoriker nicht herausfinden. Der genannte Studer spielte in einer Phase beim FC Thun, wo dieser ein erster rasanter Aufstieg erlebte. Zwischen den Weltkriegjahren 1938 bis 1946 stieg unser Club von der 3. Liga bis in die Nationalliga B auf. Das Medieninteresse an den Thuner Erfolgen schien jedoch zu dieser Zeit gering gewesen zu sein. Sinnbildlich dafür ist, dass in den Matchberichten dieser Zeit nur die Nachnamen der Torschützen genannt wurde, weshalb wir diesen sagenumwobenen Studer nur so huldigen können. Im Gegensatz zu seinem Vornamen wissen wir aber über den fleissige Torschützen, dass er zwischenzeitlich auch für den Arbeiterfussballclub Thun (AFC Thun) gespielt hat. Dieser ist ebenfalls ein Stück Thuner Sportgeschichte. Die Arbeiterbewegung betrieb damals eine eigene Meisterschaft (SATUS). Heute gehört der AFC Thun dem Schweizerischen Fussballverband an, bekannt unter dem Namen FC Fortuna Thun (5.Liga). Vielleicht kennt ja jemanden von euch eingefleischten Fans diesen Studer? In dem Sinne wünschen wir euch heute eine spannende Partie gegen den FC Vaduz.

Erstes 1. Liga Spiel (1944)

CA Genf – FC Thun 4:1

Thuner Torschützen: Nüssli (1x), Studer (3x)

Aufstellung: Eugster; Allemann, Miescher; Läuffer, Hofer, Grünig; Peter, Bur, Abbühl (Nüssli), Studer, Nüssli (Abbühl)

Anzeige

Entertainment

Gewinnspiel 1: Sende uns das korrekte Lösungswort des Kreuzworträtsels an info@fcthun.ch und nimm am Wettbewerb für ein unterschriebenes Heimtrikot 2021/22 teil.
Der/die Gewinner/in wird einmal im Quartal ausgelost.

 

Gewinnspiel 2: In der Rubrik Bild der Woche, findest du die Traumelf der ehemaligen FC Thun-Spieler gewählt von unseren Instagram-Userinnen und User. Schick uns deine persönliche FC Thun Traumelf und deine Adresse an kommunikation@fcthun.ch und gewinne zweit Tickets für den Cup 1/4-Final am Donnerstag, 10. Februar 2022 gegen den FC Lugano. Hopp Thun!

Die Fussballanekdote

Die Saison 2009/2010 war eine ganz besondere. Trotz jungem Kader stieg der FC Thun Berner Oberland damals in die Super League auf. Als Spieler mit dabei war der heutige Assistenztrainer Yves Zahnd. Wie es dazu kam, dass sein Teamkollege Stephan Andrist nach einem Training die Polizei alarmieren wollte, erzählt euch Yves in der heutigen Fussballandekodte.

Wie Stephan Andrist sein Auto gestohlen wurde

Yves Zahnd

Bild der Woche

In dieser Woche jubelte der FC Thun Berner Oberland auch neben dem Platz. Wir haben die neue Lizenz für die Saison 2022/2023 erhalten
In dieser Woche jubelte der FC Thun Berner Oberland auch neben dem Platz. Wir haben die neue Lizenz für die Saison 2022/2023 erhalten

Trikot-Verlosung

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Das Spiel wird Ihnen präsentiert von