loader image

FC Thun Berner Oberland

gäge
FC Aarau
Fr, 16.02.2024
20:15 Uhr
Stockhorn Arena

Platin-Partner

Gold-Partner

Livestream

Starteuf

Präsentiert von

Die Startaufstellung wird ab einer Stunde vor Spielbeginn bekannt gegeben.
38Mateo Matic (T)
5Dominik Franke
6Leonardo Bertone
8Vasilije Janjičić
10Ihsan Sacko
16Justin Roth
23Marco Bürki ©
27Daniel Dos Santos
33Marc Gutbub
34Nicola Sutter
37Lucien Dähler
22Nino Ziswiler (T)
7Miguel Castroman
9Hermann Tebily
17Nando Toggenburger
19Jan Bamert
21Uros Vasic
24Roland Ndongo
46Helios Sessolo
78Valmir Matoshi
V/KWyssen, Kone
G
K.A.Stucki (T), Djacko, Dushica, Asani

Lade dir das aktuelle Matchblatt kostenlos als PDF herunter

Anzeige

Mir gäge Aarau

Anzeige

Der FC Thun Berner Oberland spielt morgen zuhause in der Stockhorn Arena gegen den FC Aarau und strebt den 8. Heimsieg der Saison an.

In der 22. Runde der dieci Challenge League und dem 10. Heimspiel der Saison baut der FC Thun erneut auf seine Heimstärke. Bisher verliess die Mannschaft den Kunstrasen der Stockhorn Arena noch nie als Verlierer, es resultierten sieben Siege und drei Unentschieden und ein Punkteschnitt von 2.4. „Natürlich wollen wir gegen Aarau zuhause die drei Punkte einfahren“, sagt FC Thun Präsident Andres Gerber vor dem morgigen Heimspiel, „ich bin sehr zuversichtlich.“

Punkte erkämpfen
Gegen die Ostschweizer hat der FC Thun noch eine Rechnung offen: Das letzte Zusammentreffen der beiden Mannschaften ist aus Oberländer Sicht eine schmerzhafte Erinnerung. Anfang November verlor der FC Thun gleich mit 5:2 gegen den FC Aarau. Das gilt es, morgen ab 20:15 Uhr vor heimischem Publikum wiedergutzumachen. „Allgemein muss man sich jeden Punkt in dieser Liga hart erkämpfen und auch entsprechend schätzen“, sagt der Präsident.

Das Spiel gegen den FC Aarau wird morgen um 20:15 Uhr in der Stockhorn Arena angepfiffen, vorher treffen sich die Fans draussen auf der Esplanade zum gemeinsamen Grillieren – Hopp Thun!

Anzeige

Spielersituation

Verletzt:

  • Wyssen

Fraglich:

  • Kone

Saisonbilanz

Im November verlor der FC Thun auswärts 5:2 gegen den FC Aarau.

Anzeige

Matchankündigung

Anzeige

Anzeige

Tippspiel

Präsentiert von

Hauptgewinn:
Eine Reise nach Sri Lanka im Wert von 8'000.– gesponsert von Geo Tours.

Tagespreis:
Reisegutschein von Geo Tours im Wert von 100.-

Das Tippspiel ist leider geschlossen. Versuche dein Glück vor dem nächsten Match.

Alle Einsendungen nehmen automatisch an der Auslosung des Hauptgewinns am Ende der Saison 2023/2024 teil. Der Hauptpreis kann nur für die bestimmte Reise (8 Tage Sri Lanka für 2 Personen) eingelöst werden. Besteht kein Interesse an dieser Reise, darf sie weiterverschenkt werden. Der Wertanteil ist nicht auf andere Buchungen übertragbar.

Der Tagespreis wird nach dem Spiel unter allen richtigen Einsendungen ausgelost. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird schriftlich benachrichtigt.

Teilnahmeschluss ist jeweils per Anpfiff der Partie.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Glück!

Sponsoren und Partner

Anzeige

Silber-Partner

Bronze-Partner

Medical-Partner

Unterstützende Vereine

Anzeige

Entertainment

Anzeige

Bilderrätsel

Unterwegs mit

Feiere deinen Geburi bei uns! Du hast bald Geburtstag, bist ein grosser FC Thun-Fan und möchtest deinen Kindergeburtstag bei uns im Stadion feiern? Dann steht dir nichts mehr im Weg! Gerne helfen wir dir eine unvergessliche Geburifeier zu organisieren. Alles dazu findest du hier: www.fcthun.ch/geburi

Anzeige

Entertainment

Anzeige

Die Fussballanekdote

Unsere Fussball-Anekdoten verpasst? Kein Problem. Unter matchprogramm.fcthun.ch/archiv findest du alle digitalen Ausgaben dieses Jahres.

Bild der Woche

Die wichtigsten Neuigkeiten rund um den FC Thun Berner Oberland erhältst du neu direkt auf WhatsApp: Abonniere den Kanal und sei immer bestens informiert!

Hier abonnieren: https://www.whatsapp.com/channel/0029VaMGLUqCnA81khYGLb47
Die wichtigsten Neuigkeiten rund um den FC Thun Berner Oberland erhältst du neu direkt auf WhatsApp: Abonniere den Kanal und sei immer bestens informiert! Hier abonnieren: https://www.whatsapp.com/channel/0029VaMGLUqCnA81khYGLb47

Anzeige

Härzbluet

Anzeige

Spende jetzt einen Rappen-Betrag pro erzieltes FC Thun-Tor und leiste einen wichtigen Beitrag zu Gunsten des FC Thun!

Härzbluet bedankt sich bei allen Spender:innen, welche den FC Thun Berner Oberland jedes Jahr mit einer grosszügigen Spende beschenken.

Spende auch Du!
Hier gehts zum Formular 

 

 

Anzeige

Chlini u grossi Clubgschichte

Anzeige

Fussball vor 100 Jahren - Wie die Schweiz an Olympia Vize-Weltmeister wurde

Es ist unvorstellbar aus heutiger Sicht: Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft spielte sich 1924 bei den Olympischen Spielen in Paris bis ins Finale vor und wurde hinter Uruguay Vize-Weltmeister – doch die Thuner Bevölkerung nahm kaum Notiz davon. Auch deshalb, weil die Berichterstattung des Oberländer Tagblatts zum sensationellen Auftritt der Schweizer Nati äusserst spärlich ausfiel. Der Finaleinzug wurde in einer gerade mal 12-zeiligen Kurzmeldung abgehandelt:

Ein weiterer Schweizer Sieg in Paris
Gestern Abend hat die schweizerische Nationalmannschaft im Fussball die schwedische mit 2:1 Toren (Halbzeit 1:1) geschlagen. Mit diesem Sieg über das starke Schweden, das den letzten Olympiasieger Belgien bekanntlich mit 8:1 schlug, hat sich die schweizerische Mannschaft für das Schlussspiel qualifiziert. Heute findet ein Match zwischen Holland und Uruguay statt. Mit dem Sieger aus diesem Treffen wird sich die Schweiz im Schlussspiel zu messen haben.

Keine Analysen, kaum Hintergrundberichte, geschweige denn Portraits der Spieler. Doch nicht nur der geringe Stellenwert des Fussballsports zu jener Zeit erstaunt, auch die übersteigerten Erwartungen an die Schweizer Nati überraschen aus heutiger Sicht. So schrieb das Oberländer Tagblatt nach der 0:3-Niederlage im Finalspiel gegen Uruguay: «Dass die schweizerische Mannschaft, die man schon als Sieger glaubte, nicht einmal ein Ehrentor gegenüber der Mannschaft aus einem südamerikanischen Staate erzielen konnte, das hätten unsere Sportfreunde nicht erwartet. So wurde denn aus der lodernden Begeisterung eine tiefe Resignation.»

FC Thun auf der Allmend
Da der Sportplatz Grabengut erst drei Jahre später eröffnet wurde, trug der FC Thun 1924 seine Partien noch auf der Allmend aus – in etwa dort, wo heute das Restaurant «Meitschi» steht. Die Thuner spielten gemeinsam mit YB II, FC WEF (heute FC Wyler), FC Burgdorf (heute SC Burgdorf), FC Interlaken, FC Zähringia und FC Minerva (1994 fusioniert zum FC Breitenrain) in der Serie B (dritthöchsten Spielklasse) und belegten am Ende der Saison 1924/25 Platz 4. Es gilt allerdings zu beachten, dass damals eine Spielzeit in der Meisterschaft nur gerade 12 Runden umfasste. Höhepunkt der Saison war ein Fussballturnier an welchem der FC WEF, der FC Burgdorf und der FC Minerva teilnahmen. Thun erreichte hinter dem FC WEF den 2. Rang.

Anzeige

Aktionen

Anzeige

Mizuno_22_23
Neu & exklusiv in der Stockhorn Arena - Fondue-Gondel direkt am Spielfeldrand!
Fondue-Plausch im Fanzelt bei allen Heimspielen im Dezember!

Anzeige

Das Spiel wird Ihnen präsentiert von