loader image

FC Thun Berner Oberland

gäge
Grass|hopper Club Zürich
Fr, 31.05.2024
20:30 Uhr

Stockhorn Arena

Platin-Partner

Gold-Partner

Livestream

Starteuf

Präsentiert von

Die Startaufstellung wird ab einer Stunde vor Spielbeginn bekannt gegeben.

38Mateo Matic (T)
5Dominik Franke
6Leonardo Bertone ©
8Vasilije Janjičić
16Justin Roth
19Jan Bamert
20Koro Kone
27Daniel Dos Santos
33Marc Gutbub
34Nicola Sutter
37Lucien Dähler
22Nino Ziswiler (T)
7Miguel Castroman
10Ihsan Sacko
17Nando Toggenburger
18Kevin Djacko
21Uros Vasic
30Leotrim Dushica
46Helios Sessolo
78Valmir Matoshi
V/KWyssen, Tebily, Bürki
G
K.A.Stucki (T), Ndongo, Asani

Lade dir das aktuelle Matchblatt kostenlos als PDF herunter

Anzeige

Mir gäge GC

Anzeige

Das letzte und gleichzeitig wichtigste Heimspiel dieser Saison steht an: Am Freitagabend spielt der FC Thun zuhause in der Stockhorn Arena gegen den Grasshopper Club Zürich.

18-mal spielte der FC Thun Berner Oberland in dieser Saison zuhause in der Stockhorn Arena, nie verliess die Mannschaft den Platz als Verlierer. «Das gibt uns Selbstvertrauen», sagt Cheftrainer Mauro Lustrinelli dazu. Er freut sich sehr über die Tatsache, das entscheidende Rückspiel der Barrage gegen GCZ in der ausverkauften Stockhorn Arena auszutragen. «Wir sind sehr dankbar, dass das Stadion ausverkauft ist und uns so viele Fans während diesen 90 Minuten unterstützen werden. Das ist eine Belohnung für die sehr gute Saison, die wir gespielt haben. Die Mannschaft hat genau diesen Abschluss verdient.»

Solidarische Teamleistung als Basis
Der Trainer erwartet einen entschlosseneren und selbstbewussteren Auftritt seiner Mannschaft als noch im Barrage-Hinspiel im Zürcher Letzigrund. Dort seien die Spieler teilweise noch etwas angespannt gewesen. Mit dem 1:1 Resultat ist Mauro Lustrinelli trotz des Gegentors in der letzten Spielminute zufrieden: «Mir hat gefallen, wie solidarisch mein Team aufgetreten ist, abgeklärt und defensiv stabil.» Dank dem Unentschieden im Hinspiel ist weiterhin für beide Teams alles möglich, die Basis für ein packendes letztes Heimspiel ist gelegt. «Das ist eine richtige Finalissima», freut sich Lustrinelli, «wir glauben an uns, wollen gemeinsam ein weiteres Mal alles geben und Geschichte schreiben.»

Das Ziel am Freitagabend ist klar: «Wir wollen mit viel Mut, grosser Spielfreude und Leidenschaft uns selbst und den Zuschauern den letzten Sieg der Saison schenken»

Das Spiel gegen GCZ wird am Freitag um 20:30 Uhr angepfiffen – Hopp Thun! Alle relevanten Informationen zur Anreise, Parksituation und Sicherheit finden Matchbesuchende hier. Tickets für den Match sind keine mehr verfügbar. 

Anzeige

Spielersituation

Verletzt:

  • Wyssen
  • Tebily

Saisonbilanz

26.05.2024: Grasshopper Club Zürich – FC Thun 1:1

Anzeige

Matchankündigung

Anzeige

Anzeige

Tippspiel

Präsentiert von

Hauptgewinn:
Eine Reise nach Sri Lanka im Wert von 8'000.– gesponsert von Geo Tours.

Tagespreis:
Reisegutschein von Geo Tours im Wert von 100.-

Das Tippspiel ist leider geschlossen. Versuche dein Glück vor dem nächsten Match.

Alle Einsendungen nehmen automatisch an der Auslosung des Hauptgewinns am Ende der Saison 2023/2024 teil. Der Hauptpreis kann nur für die bestimmte Reise (8 Tage Sri Lanka für 2 Personen) eingelöst werden. Besteht kein Interesse an dieser Reise, darf sie weiterverschenkt werden. Der Wertanteil ist nicht auf andere Buchungen übertragbar.

Der Tagespreis wird nach dem Spiel unter allen richtigen Einsendungen ausgelost. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird schriftlich benachrichtigt.

Teilnahmeschluss ist jeweils per Anpfiff der Partie.

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Glück!

Sponsoren und Partner

Anzeige

Silber-Partner

Bronze-Partner

Medical-Partner

Unterstützende Vereine

Anzeige

Entertainment

Anzeige

Bilderrätsel

Unterwegs mit

Feiere deinen Geburi bei uns! Du hast bald Geburtstag, bist ein grosser FC Thun-Fan und möchtest deinen Kindergeburtstag bei uns im Stadion feiern? Dann steht dir nichts mehr im Weg! Gerne helfen wir dir eine unvergessliche Geburifeier zu organisieren. Alles dazu findest du hier: www.fcthun.ch/geburi

Anzeige

Entertainment

Anzeige

Die Fussballanekdote

Unsere Fussball-Anekdoten verpasst? Kein Problem. Unter matchprogramm.fcthun.ch/archiv findest du alle digitalen Ausgaben dieses Jahres.

Bild der Woche

Die wichtigsten Neuigkeiten rund um den FC Thun Berner Oberland erhältst du neu direkt auf WhatsApp: Abonniere den Kanal und sei immer bestens informiert!

Hier abonnieren: https://www.whatsapp.com/channel/0029VaMGLUqCnA81khYGLb47
Die wichtigsten Neuigkeiten rund um den FC Thun Berner Oberland erhältst du neu direkt auf WhatsApp: Abonniere den Kanal und sei immer bestens informiert! Hier abonnieren: https://www.whatsapp.com/channel/0029VaMGLUqCnA81khYGLb47

Anzeige

Härzbluet

Anzeige

Härzbluet Goal Rappen

Spende jetzt einen Rappen-Betrag pro erzieltes FC Thun-Tor und leiste einen wichtigen Beitrag zu Gunsten des FC Thun!

Härzbluet bedankt sich bei allen Spender:innen, welche den FC Thun Berner Oberland jedes Jahr mit einer grosszügigen Spende beschenken.

Spende auch Du! Hier gehts zum Formular 

 

 

Anzeige

Chlini u grossi Clubgschichte

Anzeige

Oswald Bacher – Ein Mann für schwierige Zeiten

Es waren turbulente Jahre für den FC Thun, als Oswald Bacher 1938 das Präsidium übernahm. Der Verein stand kurz vor dem Abgrund, hatte soeben den bitteren Abstieg in die 3. Liga zu verdauen. Doch Bacher, der von 1937 bis 1969 als «Gasmeister der Stadt Thun» tätig war, sollte sich als Mann für die schwierigen Zeiten erweisen.

Der 1904 in der kaukasischen Ortschaft Woronzovka geborene Bacher war mit seiner Mutter und seinen Geschwistern als Jugendlicher vor der russischen Revolution in die Heimatgemeinde Fahrni oberhalb von Thun geflohen. Aus bescheidenen Verhältnissen stammend, besuchte er die Sekundarschule in Steffisburg, bevor er sich über eine Zeichnerlehre hocharbeitete und mit grossem Erfolg einen Gasmeisterkurs in Köln absolvierte. Seine beruflichen Fähigkeiten und sein Organisationstalent sollten ihm auch als Präsident des FC Thun zugutekommen.

Zusammen mit einem engagierten Vorstand wie Kassier Alfred Schmid und Fritz Luder, Präsident der Spielkommission, schaffte Bacher 1938 den Neuaufbau des Vereins. Mit grossen Werbespielen und dem Einsatz von Trainer Hans Luder gelang es, neues Interesse für den Fussballsport zu wecken. Aus einigen Dutzend Zuschauern wurden bald einige Hundert auf dem Grabengut.

Doch kaum hatte sich der FC Thun wieder gefestigt und stabilisiert, brach 1939 der Zweite Weltkrieg aus. Die meisten Spieler wurden einberufen, ein geregelter Spielbetrieb war unmöglich. In dieser «Drôle de guerre» leitete ein «Kriegsvorstand» um Oswald Bacher und Ehrenmitglied Georges Häfeli den Fortbestand des Clubs. Dank disziplinierten Spielern, die unzählige Urlaubstage für den FC Thun opferten, gewann der FC Thun 1939/40 immerhin den inoffiziellen Titel des «Mobilisationsmeisters».

Es waren Bacher und seine Mitstreiter, die in diesen Krisenjahren den FC Thun am Leben erhielten. Der begeisterte Sänger im Männerchor Frohsinn erwies sich als Mann mit Energie und positiver Lebenseinstellung. Nach seinem Rücktritt 1941 blieb Bacher bis ins hohe Alter als Fachlehrer tätig. Er hatte den FC Thun durch eine der schwierigsten Phase seiner Geschichte geleitet.

Anzeige

Aktionen

Anzeige

Mizuno_22_23
Fondue-Plausch im Fanzelt bei allen Heimspielen im Dezember!

Anzeige

Das Spiel wird Ihnen präsentiert von